Der Kampf mit den Extremen in der Liebe

Irgendwie ist es verrückt.

„Ob du überhaupt beziehungsfähig bist“ ja, bin ich

„Sie werden immer extreme Gefühle haben“, sagte mein Therapeut.

 

Und dann sitze ich hier. Am Morgen liebe ich ihn, beim Frühstück seh ich seine Schwächen, seine Fehler – nein, eigentlich ist alles menschlich, es ist mein Fehler, dabei an Fehler und Schwächen zu denken.

Ich versuche, daran zu denken, wie glücklich ich eigentlich mit ihm bin und brauche meine Zeit, um die Fehler nicht als Fehler zu sehen – für den Moment.

 

Ich bin traurig, weil ich Angst habe, dass es ein ewiger Kampf sein könnte, den ich nicht will.

 

Ich mag bitte dafür kämpfen, dass ich diese Momente aushalte – um die schönen Momente mit Mr. Happy genießen zu können, denn ich liebe ihn sehr.

Werbeanzeigen

„Ich weiß nicht, wie sie es machen, aber …“

So, es ist alles Gold was glänzt, oder so ähnlich.

Ich hoffe, ihr seid nicht böse, dass ich momentan nicht dazu komme, alle Blogeinträge zu lesen, aber momentan ist alles so viel.

 

Mittwoch hatte ich z.B. wieder einen Termin bei meinem Noch-Therapeuten.

Und ich erzählte ihm von Mr. Happy. Er war ganz erstaunt, wozu ein Mensch (in dem Fall ich) so fähig ist, wie er sich wandeln kann …

 

Wo es noch vor 3 Monaten hieß: „Ich weiß nicht, ob ich je wieder in einer Beziehung leben kann. Ich ertrage ja nicht nur körperliche Nähe nicht, sondern auch emotional, das wird mir alles zu viel; ich brauch Freiraum; …“

steht aktuell ein: „Ich hätte es ja selbst nie gedacht, aber ich möchte jeden Moment meines Lebens mit diesem Mann gemeinsam verbringen. Er ist es wert, sich verletzlich zu machen. Ich mag seine Nähe, ihn spüren. Ich mag alles über ihn erfahren und er sollte alles wichtige von mir wissen. Ich möchte ihm einfach auf jede erdenkliche Art nah sein.“

 

Eine (besorgte) Freundin sagte da nur was davon, dass das so extrem wäre, so dass sie Angst hätte, ich würde wieder abstürzten danach.

 

Mein Therapeut sagte dazu: „Ok, sie spüren extrem. Extreme Liebe, Zuneigung, aber auch extremen Schmerz. Aber sie lernen ja auch, damit zu leben und umzugehen und so wie ich sie momentan sehe (und dann hatte er Tränchen in den Augen).

Ich weiß nicht, wie sie das machen, wie sie das hin bekommen, aber egal wie; was sie machen, machen sie gerade richtig gut.“

Die Romantik des Lebens

Verdammte ***, ich kannte es doch nie.

Ich wusste nie, wie das ist … wie das ist, wenn eine Familie so furchtbar herzlich ist wie seine.

 

Ich wusste nicht, dass es Männer gibt, die eine Frau respektieren, die kein Geschiss um alles machen.

Ich habe nie erlebt, dass ein Mann sagt „Für mich bist du schön“ oder „du bist wunderschön“

„Ich mag dich so, wie du bist. Mir ist egal, welche Diagnosen du hast“

„Wenn du reden magst, höre ich gerne zu, aber du musst nicht“

„Vielen Dank für dein Vertrauen“

 

Und mir läuft eine Gänsehaut über den Körper, wenn ich es schreibe, denn es ist nur ein Traum. Und ich lebe genau diesen Traum.

Und ich bin noch nicht sicher, warum das Schicksal aus Scheiße Gold macht und wann das Gold verschwindet, wie im Märchen.

 

Aber es ist die Realität – und ich kann es noch nicht glauben.

Kann mich jemand kneifen?

„Ich liebe dich“

Du schenkst mir die Welt, doch du weißt es nicht.

Du gibst mir ein Lächeln, was du so gern magst.

Du weißt gar nicht, was du mir bedeutest und wie du bereits jetzt mein Leben veränderst, und mich verändert hast.

Durch dich verändert sich nicht nur mein Gang, meine Sprache, sondern meine Falten werden nicht vor Sorgen mehr, sondern vom Lachen.

 

Du bist der, auf den ich ewig gewartet und den ich mir nie ertäumt habe.

Du bist der, dessen Leben ich leben, dessen Luft ich atmen mag.

Ich liebe dich

Wenn es einfach passt …

Wenn ER einfach passt.

„Danke für dein Vertrauen. Aber du brauchst dir echt keine Gedanken zu machen, ich mag dich so, wie du bist.“ war das, was er sagte, als ich herumdruckste und ihm erzählte, dass ich Borderlinerin bin, nen Alkoholproblem (trocken) hätte, in Therapie war und eine Traumatherapeutin suche.

Und es fühlt sich nicht so an, als wären wir seit kurzem zusammen, sondern es fühlt sich an, als gehöre es so.

Zur Erinnerung, ich mag keine Nähe Die Sache mit den Männern .

Aber mit ihm (Mr. Happy heißt er ja dank Rapunzel, wenn ich mich nicht irre 😀 ) ist es anders.

Er riecht so gut, er ist wunderbar weich. Ich könnte ihn den ganzen Tag anfassen. Und wenn es nur die Hand ist (für die, die nun sonst was denken).

Ich habe keine Angst vor der Nähe, ich liebe sie. Flashbacks, während wir uns nahe waren? Kein einziger bisher. Ich versinke einfach in seinem Blick …

 

Und ja, ich bin tierisch verknallt 😀