Geocachen und die Vorsätze

Tja, was soll ich sagen?

Kann man immer, ist toll, ist cool.

 

Ich kann mich auspowern, laufen, theoretisches Klettern, Rätsel lösen, die Hunde kommen raus, ich kann mit meinem Schatz zusammen sein.

 

So langsam glaube ich, es könnte ernsthaft etwas für mich sein und so eine Erstausrüstung wird nun angeschafft *lach*

 

Aaaber, das alleine wäre ja keinen Eintrag wert, wenn ich nicht Vorsätze hätte.

Da wäre der 27km Multi in bergigerer Gegend, zu dem eine Freundin uns eingeladen hatte, sie zu begleiten.

Dann wären da T5 Klettercaches, für die ich das gerne lernen würde.

 

Ich muss also nicht nur Kondition aufbauen, sondern auch meine Armmuskulatur stärken.

Aber wie macht man zweiteres in Heimarbeit? Für Fitnessbude etc. fehlt mir ja nun mal die Zeit.

 

(Ansonsten ist die Waage gut zu mir und uns gehts gut)

Advertisements

Frohes neues Jahr: Jahresrückblick & die Vorsätze

Seht ihr, nun hab ich beim Blogeintrag gestern, doch ganz vergessen, euch ein frohes neues Jahr zu wünschen.

Fühlt euch nun damit bewünscht also bitte.

Jahresrückblicke gibts bestimmt bei einigen Followern von mir, und die meisten haben sicherlich auch Vorsätze, oder?

Klar, ich bin auch nen Mensch, ich bin ein Blogger … daher gibt es sowas natürlich auch von mir.

 

2015 hat es recht gut mit mir gemeint. Ich habe keine Menschen verloren, die ich geliebt habe. Ich habe Menschen gewonnen, die ich lieb gewonnen habe.

Ich habe meinen Blog gestartet und habe Spaß daran und spannende Kontakte dadurch schon geschlossen.

Ich war im Sommer in Norwegen (erwähnte ich bisher noch nicht, oder?), ich habe einige Fotoprojekte gehabt und mein Equipment verändert.

Ich habe wieder ein Jahr als wunderbare Patentante verbringen dürfen, als Freundin, Schwester, Tochter …

Ich habe kaum Getrunken, mich kaum verletzt, ich habe Kontakte zu meiner nächsten Therapeutin aufgebaut, ich habe meinen Job nicht verloren …

 

Und ganz wichtig: Ich habe Mr. Happy kennen gelernt. Ein Part, für den ich 2015 unendlich dankbar bin, denn er hilft mir, über Schatten zu springen, Grenzen zu überwinden und aus meinem Schneckenhaus zu kommen, in das ich mich gedrängt habe.

 

Und bei dem letzten Absatz kommen wir zu meinen Vorsätzen.

Ich möchte leben, anstatt nur zu überleben (geklaut irgendwo bei FB, wo ichs gelesen hab), ich möchte neues kennen lernen. Ich möchte Zeit mit meinen Liebsten verbringen und Spaß haben.

 

Abnehmen? Schaffe ich nicht. Ganz ohne Alk? Schaffe ich auch nicht. Aber jeder Tag, den ich schaffe, ohne mir zu schaden, den ich genießen kann und zufrieden verbringe, ist ein gewonnener Tag.

 

Und ich hoffe, ihr verbringt noch so einige Tage gemeinsam mit mir.